Suntory – entdecken Sie den berühmten Whisky aus Japan!

Suntory – entdecken Sie den berühmten Whisky aus Japan!

Suntory ist ein japanischer Hersteller, der alkoholische Getränke braut und destilliert. Die Firma stellt zudem den beliebtesten, japanischen Whisky her.

Die Geschichte von Suntory

Die Firma wurde im Jahr 1899 in Osaka gegründet. Der Name des Firmengründers ist Torii Shinjiro. In den Anfangsjahren legte die Firma ihr Hauptaugenmerk auf die Distribution ausländischer Weine. Im Jahr 1921 begann der Hersteller schließlich damit, Single Malts herzustellen. Die Single Malts wurden in sogenannten “Tory Whisky Bars” verkauft. Das Konzept hinter diesen Bars war simpel und zugleich clever: Die zur Kette zugehörigen Bars waren im typisch amerikanischen Look eingerichtet und verkauften klassische Drinks, die normalerweise ausschließlich in den USA zu finden waren.

Später, in den 1960er Jahren begann die Firma damit, Whisky als Ersatz für Sake anzupreisen. Der Hersteller empfahl den Kunden, whisky mit warmem Wasser zu mischen und ihn zu einer Mahlzeit zu reichen.

Im Jahr 1994 kaufte Suntory die schottische Destillerie Bowmore. Im Jahr 2014 erwarb die japanische Firma zudem die Marke Jim Beam, die seitdem Beam Suntory heißt.

Der japanische Hersteller spielt eine wichtige Rolle im japanischen Kulturbetrieb und gründete unter Anderem das Suntory Museum of Art, das sich in Tokio befindet. Der Whisky hat zudem einen kurzen Auftritt in Sofia Coppola‘s Film Lost in Translation.

 

Expressionen von Suntory

Der japanische Hersteller verfügt über ein umfangreiches Repertoire. Damit Sie sich ein besseres Bild machen können, möchten wir Ihnen drei ausgesuchte Whiskys vorstellen!

Yamazaki Suntory 12 years

Hier handelt es sich um einen köstlichen Single Malt, der über eine goldene Färbung verfügt. Der Whisky wartet wartet mit einem süßen Bukett auf, das mit kanadischen Ahornsirup, Zimt, reifen Äpfeln, Trauben und orientalischen Jasminblüten überrascht. Der Whisky verfügt über einen angenehm samtigen Geschmack, der florale Noten mit Orangen, Gewürzen und holzigen Anklängen vereint. Das Finish ist fruchtig und erinnert an Ananas, Holz und weiße Trauben.

Yamazaki Suntory 12 years

Ein herausragender, bernsteinfarbener Single Malt, der 25 Jahre lang in alten Sherry-Fässern reift. Der Whisky verfügt über eine intensive Nase, die mit Aromen von gebranntem Zucker, Mandeln, Eichen und Holzpolitur betört. Der Whisky schmeckt nach süßem Sirup, Eichenholz, Lakritzen, getrockneten Pfirsichen und exotischer Kokosnuss. Das Finish ist kurz, intensiv und erinnert an cremiges Butterkaramell.

 

Suntory Hibiki Harmony

Es handelt sich um einen bernsteinfarbenen Blend, der sich aus Whiskies aus Yamazaki, Hakushu und Chita zusammensetzt. Der Whisky verfügt über eine elegante Nase, die an Blüten, Marmelade, Holz und einen Hauch Zimt erinnert. Der Whisky schmeckt fruchtig und vereint Noten von Honig, Orangenschale, Pfeffer, Aprikosen und weißer Schokolade zu einem gelungenen Mix. Der Abgang ist langanhaltend und schmeckt nach Holz und Früchten.

 

Haben Sie jemals einen Whisky aus dem hause Suntory probiert? Was ist Ihr persönlicher Favorit? Hinterlassen Sie einen Kommentar oder schreiben Sie uns eine Nachricht! Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.