Die wichtigsten Johnnie Walker Labels im Überblick

Johnnie Walker Labels

Johnnie Walker Labels

Johnnie Walker gilt unter vielen Kennern und Genießern als einer der besten Whiskeys, die dieser Tage erhältlich sind. Was die unterschiedlichen Johnnie Walker Labels so besonders macht erfahren Sie im folgenden Post!

Johnnie Walker wird seit mehr als 200 Jahren hergestellt. Nur ein Hersteller, der zu den besten überhaupt gehört, kann sich derart lange auf dem Whiskey Markt halten. Heutzutage ist der schottische Hersteller der weltweit größte und wichtigste Vertreiber von Scotch. Der Scotch gilt als eines der wichtigsten Erzeugnisse Schottlands und stellt für viele Liebhaber den ersten Berührungspunkt mit Scotch dar.

Sehr kennzeichnend für Johnnie Walker ist die große Auswahl von Expressionen, die insbesondere für Neuling verwirrend sein kann.

Damit Sie die verschiedenen Arten von Scotch leichter unterscheiden können, kennzeichnet Johnnie Walker jedes Label mit einer anderen Farbe. Unterschiedliche Reifegrade und Zusammensetzungen führen zu Differenzen bei Aroma, Geschmack und natürlich auch beim Preis.

Um Ihnen die Auswahl ein wenig zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Johnnie Walker Labels für Sie zusammengefasst.

Johnnie Walker Red

Johnnie Walker Red ist der preiswerteste Whiskey des schottischen Herstellers. Für viele Menschen ist er der erste Scotch, den sie in ihrem Leben probieren. Der schottische Whiskey ist ein Blend, der sich aus mehr als 35 verschiedenen Whiskeys zusammensetzt. Das Resultat ist ein delikater Blend, der sich deutlich von schottischen Single Malts unterscheidet. Noten von Äpfeln, Birnen, Vanille und Toffee verschmelzen zu einem einzigartigen Scotch, der mit einer leichten Rauchnote aufwartet.

Exotisch und süß: Black

Johnnie Walker Black besteht aus rund 40 verschiedenen Malt Whiskeys, die vom Whiskey Master ausgesucht und anschließend zum, Blend vereint werden. Der Scotch reift insgesamt 12 Jahre in Fässern aus Eichenholz und schmeckt markanter als beispielsweise Johnnie Walker Red. Milde und exotische Noten von Feigen, Kokos, Honig und geröstetem Eichenholz machen den unverkennbaren Geschmack des Scotch aus.

Vanille trifft Popcorn: Gold

Johnnie Walker Gold wurde zuerst abgesetzt und anschließend im Jahr 2012 wieder auf den Markt gebracht. Der Scotch gilt als einer mildesten auf dem Markt und wartet mit den Aromen von Vanille, Popcorn, Honig und Butter Fudge auf. Im Abgang kommen rauchige Noten und der Geschmack von getrockneten Früchten hinzu.

Vanille, gesalzene Butter und Rauch: Platinum

Johnnie Walker Platinum ist eine relativ neue Kreation des schottischen Labels. Der Scotch gilt als eine der teuersten Expressionen von Johnnie Walker und benötigt 18 Jahre, um seine volle Reife zu erreichen. Exotische Vanille, Orangen, Mandeln, gesalzene Butter und Rauchen verleihen dem Johnnie Walker Platinum seinen einzigartigen Geschmack.

His Royalty: Johnnie Walker Blue

Johnnie Walker Blue gilt vielen Liebhabern als der König des Scotch. Das feine Destillat wird in der Destillerie Royal Lochnagar produziert, die international für ihren cremigen und bisweilen sogar floralen Scotch gerühmt wird. Der Whiskey Blend ist relativ teuer, belohnt Liebhaber allerdings mit einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Körperreich mit Noten von Rose, Haselnuss, dunkler Schokolade, Honig und Tabak gehört der Scotch zu den Premiumprodukten, die momentan erhältlich sind.

 

Was ist Ihr Lieblings Scotch aus dem Hause Johnnie Walker? Hinterlassen Sie einen Kommentar oder schreiben Sie uns! Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.