Halloween Cocktails und der Jim Beam Devil’s Cut

halloween

Langsam aber stetig neigt sich der Sommer dem Ende zu. Kühle, neblige Tage, goldenes Laub und gemütliche Abende mit Freunden machen den Oktober zu einem der schönsten Monate des Jahres. Genau wie Kürbisse und Kastanien ist das typisch amerikanische Fest Halloween seit einigen Jahren fester Bestandteil geliebter Herbstrituale.

Auch für Liebhaber feiner Whiskeys hat Halloween einiges zu bieten. Delikate Cocktails mit feinem  Bourbon, gruselige Snacks und die passende Deko machen Halloween zu einem unvergesslichen Fest mit Flair.

Ein ganz besondere Whiskey für dunkle Herbsttage und Tastings mit guten Freunden ist der Jim Beam Devil’s Cut – ein typisch amerikanischer Whiskey aus dem Bluegrass State Kentucky.

 

Für Ihr Halloween Tasting: Der Jim Beam Devil’s Cut

Nach dem Brennen muss Whiskey – ganz gleich ob Bourbon oder Scotch – für einen genau festgelegten Zeitraum im Fass reifen. Je länger der Whiskey reift, umso höher ist der Alkoholgehalt. Zudem verändert sich der Geschmack des Whiskeys, da einige Aromen aus dem Holzfass in den Whiskey übergehen.

Während der Whiskey im Fass reift, geht ein Teil des Destillats durch Verdunstung verloren. Dieser verdunstete Whiskey wird auch als “Angel’s Portion” bezeichnet. Ein weiterer Teil des Whiskeys geht in das Holz des Fasses über. Genug graue Theorie: An dieser Stelle kommen Jim Beam und der berühmte Devil’s Cut ins Spiel.halloween whiskey

Dem Geheimnis des Devil’s Cut auf der Spur

Um dem Devil’s Cut seinen speziellen Geschmack zu verleihen, verwendet Jim Beam einen Whiskey, der für mindesten sechs Jahre im Holzfass reift.  Als nächstes wird das leere Fass mit einem speziellen Verfahren bearbeitet, welches Wasser, Hitze sowie mechanische Hilfsmittel verwendet.

Die “Bourbon-Essenz” aus dem Holzfass und der sechs Jahre gereifte Whiskey verschmelzen anschließend zu einem feinen Drink, der nun lediglich in Flaschen abgefüllt werden muss.

 

Geschmack: Körperreich mit einem intensiven Aroma von Eichenholz und Vanille

Abgang: Langer Abgang, angenehm weich mit einer dezenten Süße

 

So schmecken Ihre Halloween Cocktails mit Whiskey besonders gut

Devil’s Apple Juice

  • 1 ½ Teile Jim Beam Devil’s Cut Bourbon
  • 2 Teile frischer Apfelsaft
  • 1 Teil Zitronensaft
  • Zitronenscheibe oder Apfelscheibe zum Garnieren

Vermischen Sie aller Zutaten in einem geeigneten Gefäß. Anschließend gießen Sie den Cocktail in ein dekoratives Glas (nach Belieben mit oder ohne Eis). Anschließend garnieren Sie den Halloween Cocktail mit einer Zitronenscheibe oder mit einer Apfelscheibe.

 

Devil’s Manhattan

  • 2 Teile Jim Beam Devil’s Cut Bourbon
  • 1 Teil Sweet Vermouth
  • 1 Cocktailkirsche für die Garnitur

Geben Sie den  Jim Beam Devil’s Cut Bourbon  sowie den Sweet Vermouth in ein Glas mit Eiswürfeln und verrühren Sie die Zutaten sorgfältig. Füllen Sie den Halloween Longdrink in ein passendes Glas und dekorieren Sie ihn mit einer Cocktailkirsche.

Hat Ihnen unser Post gefallen? Oder haben Sie Anregungen oder Fragen? Hinterlassen Sie einen Kommentar oder schreiben Sie uns eine Mail! Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.