Die Geschichte von Jack Daniels

der geschmack von jack daniels

Jack Daniel’s Tennessee Whiskey verkauft jedes Jahr Millionen von Flaschen. Seine Wurzeln reichen bis in die 1800er Jahre zurück, als Jasper Newton „Jack“ Daniels geboren wurde. Dies schuf eine neue Ära für den amerikanischen Whiskey, die einen großen Einfluss auf das heutige Whiskey-Universum hat.

Das Leben von Jack Daniel

Jack Daniel wurde 1850 als jüngstes von zehn Kindern geboren. Seine Mutter verstarb sehr früh und sein Vater starb wenig später während des Bürgerkriegs in den Vereinigten Staaten. Da Jack schon früh selbstständig wurde, nahm ihn ein örtlicher Prediger und Schnapsbrenner namens Call auf. Er lernte bei Call und bei einem Destillateur namens Nathan „Nearest“ Green, wie man destilliert und Whiskey nach der „Sour Mash“-Methode herstellt und ihn durch Holzkohle filtert. Nathan war ein Sklave, der sich nach seiner Emanzipation entschloss, weiter mit Call zu arbeiten. Obwohl mit der Zeit andere Destillerien beschlossen, diese Methode aus finanziellen Gründen aufzugeben, machte Jack Daniels dies zu einem Grundnahrungsmittel seiner Whiskeys.

Im Jahr 1875 kaufte Jack Daniels nach langem Streit mit seinen Geschwistern mit dem Erbe seines Vaters die Hollow und das Land, auf dem sich heute die Jack Daniels Destillerie befindet. Dieses Grundstück befindet sich im Moore County, Tennessee, wo zu dieser Zeit mehr als 15 Destillerien betrieben wurden. Heute ist es als „Jack Daniel’s Hollow“ bekannt und umfasst eine Höhle am Fuße einer Kalksteinklippe. Viele glauben, dass von Kalkstein gefiltertes Wasser für die Herstellung eines guten Whiskeys unerlässlich ist.

In den 1890er Jahren führte Jack Daniels die quadratischen Flaschen ein, die ein Gefühl von Fairness und Integrität vermitteln. Dies ist immer noch ein Markenzeichen von Jack Daniels Whiskeys mit einem einzigartigen Design, das überall auf der Welt bekannt und erkennbar ist.

Im Jahr 1904 wuchs die Marke durch den Gewinn der Goldmedaille für den besten Whiskey auf der Weltausstellung in St. Louis noch weiter. Die Marke trat gegen 20 alteingesessene Destillateure aus Europa und der ganzen Welt an.

Als seine Neffen den Betrieb übernahmen

Da Jack Daniels nie heiratete und auch keine Kinder hatte, holte er seine Neffen ins Boot, um das Unternehmen zu verstehen und schließlich zu übernehmen. Jack Daniels verstarb 1911 aufgrund einer Blutvergiftung, übergab jedoch bereits 1907 sein Unternehmen an seine Neffen.

Als seine Neffen den Betrieb übernahmen, begannen sie mit der Reifung der Whiskeys, wodurch das berühmte Black-Label-Produkt entstand. Dies war eine unglaubliche Ergänzung zum Portfolio der Whiskeys der Marke. Sie bringen sogar höherprozentige Whiskeys auf einer limitierten und hochwertigen Basis heraus.

 

Jack Daniels „Old No. 7“

Einige glauben, dass der Ursprung der „Old No. 7“ von der Nummer kam, die die Regierung der Brennerei zugewiesen hatte. Später war er gezwungen, die Registrierungsnummer zu ändern, als die Bundesregierung den Bezirk neu eingeteilt hat. Sie bekamen später die Nummer 16 zugewiesen, behielten aber die ursprüngliche Nummer als Markenname aufgrund ihres Rufes.

Andere glauben, dass die Zahl 7 von der Rezeptnummer oder von der Anzahl der Freundinnen stammt, die Jack zu irgendeiner Zeit hatte.

Um mehr über die unglaubliche Auswahl von Jack Daniels Tennessee Whiskey zu erfahren, bleiben Sie dran für die kommenden Artikel, in denen wir Ihnen Einblicke in einige einzigartige Angebote und limitierte Editionen geben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.